Review Dr. Eckstein Gesichtspeeling

7 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Vor einem Jahr hatte ich das Gesichtspeeling von Dr. Eckstein in meiner Glossybox.  Seitdem hatte ich den Eindruck, dass ein kleiner Hype sich abzeichnete. Viele mochten die Produkte sehr gerne, sodass ich heute noch einige Produkte in der Pflegeroutine von Mädels entdecke. Ich habe das Gesichtspeeling seit etwa einem 3/4 Jahr in Nutzung und habe es einmal die Woche verwendet. Mittlerweile habe ich eine feste Meinung dazu und wollte mal berichten, um die evtl. Kaufentscheidung zu erleichtern.

Produktversprechen:
'Feinkörniges Peeling auf der Basis von hautfreundlichem Jojobagranulat. Verfeinert schonend die Oberfläche der Haut. Sie wirkt glatter und zarter. Mit natürlichem Jojobagranulat, Jojobaöl und natürlichem Feuchthaltefaktor.'
11,90€ - 50ml - via Dr. Eckstein

Inhaltsstoffe: Palmöl, Alkohol und Parabene springen mir als allererstes ins Auge. Von einer Naturkosmetikmarke, die damit wirbt "verträgliche Produkte für eine vielschichtige Hautpflege auf höchstem Niveau" anzubieten sind diese Inhaltsstoffe doch verwunderlich. Hier war ich wirklich etwas enttäuscht. An zweiter und vierter Stelle taucht das versprochene Jojoba auf. Also keine leeren Verpsrechen, sondern tatsächlich eine Menge davon enthalten.

Das was sich etwas grau abhebt sind die mini Peelingkörnchen
Die Kostitenz lässt sich am Besten mit einem Joghurt vergleichen. Es lässt sich ganz einfach auf das Gesicht verteilen. Wie auf dem Foto zu sehen sind die Peelingkörnchen ganz ganz fein und abgerundet, sodass keine Gefahr besteht, dass sie wehtun und eignen sich somit sogar für empfindliche Hauttypen. Ich bin um die Augen herum sehr empfindlich, aber das Peeling hat noch nie irritiert, es hat nichts geprickelt und ich habe es immer vertragen. Das Herauswaschen war dagegen immer eine Herausforderung, denn die Körnchen sind so klein, dass sie überall hingekrochen sind. Ich habe immer unter der Dusche gepeelt und sorgfältig entfernt. Trotzdem fand ich nach dem Duschen noch Körnchen im Haaransatz oder am Hals. Die Haut fühlt sich nach dem Abwaschen nicht trocken an- das mochte ich auch gerne. Zur Wirkung selbst: die Haut ist nach dem Peelen, wie versprochen, glatter und weicher. Allerdings ist das Peeling so sanft, dass es nicht annähernd alle Hautschüppchen entfernt hat und das ist doch der Hauptgrund wieso man ein Peeling anwendet?! Und genau deshalb ist das Produkt für mich ein Flop. Ich schätze, dass es so sanft zur Haut ist, aber es bringt nichts, wenn es seinen Sinn und Zweck nicht erfüllt...

Für wen eignet sich das Produkt: Mädels mit empfindlicher sanfter Haut, die nicht allzu trockene Haut haben und bei der Kaufentscheidung die Inhaltsstoffe nicht sehr wichtig nehmen.

Fazit: Es läuft in 3 Monaten ab und bis dahin  werde ich es aufgebraucht haben und bin froh drum. Das ist mein 2tes Dr. Eckstein Produkt (Vitamincreme) und beide haben mich nicht überzeugt. In Zukunft verzichte ich vorerst auf Dr. Eckstein Produkte.

Habt ihr schon was von Dr. Eckstein? Kennt ihr die Marke und was habt ihr für einen Eindruck von ihr? Was ist euch wichtig an einem Peeling?

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(