Review Essence Eyeliner pen

2 Kommentare // Hinterlasse einen Kommentar

Heute möchte ich euch ein Eyeliner pen von essence vorstellen. Gekauft habe ich ihn mir schon im Sommer, um eine einfach Lösung für den Urlaub zu haben, anstatt Geleyeliner usw. mitzunehmen. Seitdem bin ich bei ihm hängengeblieben und auch einigermaßen lieb gewonnen. Allerdings muss man auch kleine Abstriche machen. Dazu gleich mehr.




Essence eyeliner pen 
splash-proof (=spritzwassergeschützt)
Inhalt: 1,2ml
Preis: 1,99€
1 Nuance: ultra black
Essence sun club - im Standartsortiment erhältlich

Was essence verspricht: 
- Lidstrich verläuft nicht
- 100& wisch- und wasserfest
- präziser Auftrag
 
Für die Inhaltsstoffe auf codecheck hier klicken.

Der erste Eindruck:
Die Verpackung ist typisch essence: auf der einen Seite ansprechend jugendlich, auf der anderen etwas billige dünne Plastik. Die türkise Schrift auf schwarzem Hintergrund ploppt schön raus und ist eine sehr hübsche Kombi, wie ich finde.
Beim Öffnen kommt eine ganz solide Filz-Eyeliner-Spitze zum Vorschein, deren Ende dünn ausläuft. Hier könnt ihr euch einen Eindruck machen.
Durchs Klicken wirds größer


Danach folgt ein Swatch, der auch direkt die ersten Minuspunkte einbringt. Das Schwarz ist nicht ganz tief, wie man auf dem Foto erkennen kann. Außerdem erfordert es ein Paar Pinselstriche bis die Farbe gedeckt hat und alles streifenfrei ist.
Durchs Klicken wirds größer

Der Auftrag
Der Auftrag widerum gelingt sehr gut. Die Spitze ist fein und passt sich gut an den Wimpernansatz, sodass man einen feinen Lidstrich ziehen kann. Wie beim Swatch schon vermutet muss man ein Paar mal nachziehen, damit es keine Streifen gibt und das Schwarz ausgefüllt ist. Verglichen mit anderen Möglichkeiten für einen Lidstrich finde ich die hier schneller als Geleyeliner und präziser als Kajal. Das Finish ist nicht, wie bei solchen Eyelinern üblich, glossy, sondern matt.
Auf dem Foto habe ich euch fotografiert, wie groß der/die/das pen ist und wie ich ihn auftrage: ich lege die Spitze an die Wimpern an, um den Lidstrich so dünn, wie möglich zu machen. Die Spitze ist eingeschränkt flexibel, aber nicht zu weich. Ich empfinde das Verhältnis von Härte-Felxibilität genau richtig.
Durchs Klicken wirds größer
Wirkung:
Was soll das eigentlich- 100% splash-proof? Damit wollte essence wohl einen langanhaltenden Eyeliner anbieten, der zwischen dem Wasserfesten und dem Standard  Einzug hält. Und eben das erfüllt er auch. 100% wasser- und wischfest ist er nicht, aber er hält es aus, wenn die Augen etwas tränen und bleibt auch an Stelle, sollte man mal dran kommen. Er hält bei mir etwa 10 Std. am Auge, obwohl ich ölige Lieder habe und bisher nur wasserfeste Produkte benutzen konnte. Außerdem vertrage ich den Eyeliner gut: keine Rötungen, Juckreiz oder Pieken beim Abschminken. Er geht ohne Probleme, auch ohne wasserfesten Make-up-Entferner, ab.

Und hier noch das fertige Ergebnis mit Wimperntusche.
Durchs Klicken wirds größer

 Pro:
+ günstiger Preis
+ gutes Preis-, Leistungsverhältnis
+ überall erhältlich
+ schneller Auftrag
+ präzise
+ Spitze hat ein gutes Härte-Flexibilität-Verhältnis
+ Haltbarkeit
+ gute Verträglichkeit
+ simples Abschminken

Contra:
- kein intensives Schwarz
- streifiger Auftrag
- nur eine Nuance erhältlich

Fazit:
Ein solider Eyeliner mit einem guten Preis-, Leistungsverhältnis. Am besten passt er in die Handtasche von Damen, die auf ihren Geldbeutel achten und die deshalb bereit sind kleine Abstriche bei Farbe und Deckkraft zu machen. Dafür wird der Auftrag durch eine ordentliche Spitze erleichtert und er hält den ganzen Tag durch.

Kennt ihr den vorgestellten Eyeliner? Was benutzt ihr zur Betonung der Augen?
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(